#changemaker in Rwanda

An Ostern 2019 reiste das #changemaker Team nach Kigali, Rwanda zu Maison Shalom, das die wunderbare Maguerite Barankitse leitet.

Maison Shalom ist eine Organisation, die 1993 in Burundi gegründet wurde und sich zunächst um 25 Kriegswaisen kümmerte. Sie hat seither mehr als 47.000 benachteiligten Kinder geholfen und diese wieder in ihre Gemeinden integriert, darunter Waisen, Straßenkinder und inhaftierte Minderjährige. Infolge der Krise von 2015 musste Maguerite Barankitse aus Burundi nach Rwanda flüchten und führt die Arbeit von Maison Shalom seitdem von Kingali aus weiter.
Maison Shalom bereitet Kriegswaisen, HIV/AIDS-Waisen, Straßenkinder, Kinder im Gefängnis und Kinder, die in Schwierigkeiten stecken, durch pädagogische, psychosoziale und wirtschaftliche Unterstützung und soziokulturelle Begleitung auf eine konstruktive Rückkehr in ihre Heimat vor.

In Kingali führte das #changemaker-Team mit Rolf Heimann, dem CEO der Hessnatur Stiftung, eine Machbarkeitsstudie durch, wie man Maison Shalom unterstützten könnte, ob T-Shirts nachhaltig vor Ort produziert werden können und somit Flüchtlinge, welche im Mahama Camp leben, zu Arbeit und damit einem sicheren Lebensunterhalt helfen könnte.

Waise Ruandachangemaker
Lieferung AtemschutzmaskenRoland Bopp GmbH

#BoppHilft

Roland Bopp GmbH liefert Atemschutzmasken an SLK Kliniken
Patenschaftsurkunde "Retten macht Schule"Björn Steiger Stiftung

Bopp erhält Patenschafts-Urkunde

Die Roland Bopp GmbH übernimmt Patenschaft im Rahmend es Projektes "Retten macht Schule"
Rwanda

#changemaker in Rwanda

Genfreise#changemaker
Textilfabrik in BangladeshBopp
Schülerfirma #changemaker© #changemaker
Die Preisträger bei der Verleihung des Würth Bildungspreises in Stuttgart.Würth/Marc Weigert.
Schülerfirma #changemaker© #changemaker